Handlesen

Medial veranlagte Menschen mit besonderen Fähigkeiten stehen zu Ihrer Verfügung.

09003-203201-285
+49 06102-7964710 PIN: 285
1.98 € / Min (aus dem Festnetz, Mobilfunk abweichend)

Hellsichtiges Medium und Hellseherin ohne Hilfsmittel!Herzlich Willkommen bei Medium AyseHallo lieb...

Handlesen

Was bedeutet: aus der Hand zu lesen? Wie funktioniert das?

Wer sich aus der Hand lesen lassen möchte, der möchte mehr über sich selbst oder zu bestimmten Begebenheiten aus seinem Leben erfahren. Handlesen gibt es schon seid vielen Jahrhunderten und bereits im Altertum wurde aus der Hand gelesen. Die richtige Deutung der Handlinien zählt bei der Handanalyse zur hohen Kunst des Handlesens. Aus der Hand lässt sich das individuelle Schicksals des einzelnen deuten. Lässt man sich bei einem professionellen Wahrsager aus der Hand lesen, so werden von diesem neben der Handform hauptsächlich die Handlinien zur Schicksal-Deutung analysiert. Jede Hand ist hierbei mit seinen Handlinien einzigartig wie auch unser Schicksal. Die HerzlinienLebenslinienSchicksalslinien und Kopflinien geben Hinweise für den Handleser auf unsere Persönlichkeit und weisen Perspektiven und Lebenswege auf.

Wo kann ich mir aus der Hand lesen lassen? Was macht der Handleser?

Professionelle Berater und Handleser lassen sich über seriöse online Portale finden. Ein qualifizierter Handleser greift auf eine jahrelange Erfahrung im Handlesen zurück. Er betrachtet dabei immer beide Hände ganzheitlich. Die Deutung der Handlinien ermöglichen ihm, Rückschlüsse zu individuellen Charakterzügen zu treffen. Ausserdem betrachtet er die Beschaffenheit der Haut und die Fingernägel. Zur ganzheitlichen Betrachtung zählt ebenfalls die Berücksichtigung, ob sich Hände eher warm oder kalt bzw. trocken oder feucht anfühlen.

Handlese-Anleitung: Handlinien richtig deuten

Beim Handlesen gilt es die Handlinien richtig zu deuten. Hierbei werden HerzlinienLebenslinienSchicksalslinien und Kopflinien betrachtet und Rückschlüsse auf Charaktereigenschaften und das Schicksal gezogen. Ausserdem werden beim Handlesen die Handform, Handgrösse, die Fingernägel sowie auch die Hauttextur mit in die Handanalyse einbezogen. Aus der Hand lesen zu können basiert auf ausreichende Erfahrung und dem Vergleichen. Beim Handlesen gibt es bestimmte Besonderheiten wie zum Beispiel Handlinien mit astrologischer Zuordnung der Sternzeichen, Handlinien lesen mit Artha  (Zonenzuordnung) oder mit Raszetten (Handgelenklinien). Die Handlinien sind einzigartig, aber sie verändern sich im Gegensatz zum Fingerabdruck im Laufe des Lebens.

Manch einer beobachtet bei seinen Handlinien, wie diese ganz plötzlich verschwinden, in sich wachsen oder in eine neue Richtung weisen. Jede Linie, Handerhebung oder jedes Gitternetz in der Handinnenfläche besitzt beim Handlesen eine ganz eigene besondere Bedeutung.

Welche Hauptlinien unterscheidet man beim Handlesen?

Die erste wichtigste Handlinie beim Lesen aus der Hand ist die Lebenslinie, auch Vitalis genannt. Wer eine stark ausgeprägte Lebenslinie aufweist, der besitzt eine gute Vitalität und Kondition. Unterbrechungen der Lebenslinie können ein Hinweis auf Erkrankungen sein und nicht wie oft fälschlicherweise angenommen einen Hinweis auf den Todeszeitpunkt. Die Lebenslinie führt um den Daumenballen herum und liegt zwischen dem Daumen und Zeigefinger.

Die Kopflinie, auch Cerebralis genannt, steht in Bezug zu Intelligenz und dem Verstand. Hier wird die Denkweise erkennbar und wie rational oder kreativ die Charaktere ist, lässt sich an der Ausprägung der Linie erkennen. Die Kopflinie liegt in der Nähe der Lebenslinie und verläuft quer auf der Handinnenfläche.

Die Herzlinie, auch Emotionalis genannt, reflektiert unsere Emotionen wieder und gibt Aufschluss zu unserem Gefühlsleben. An ihr lässt sich erkennen, wie treu zum Beispiel jemand in einer Beziehung ist. Auch Empathie oder überhaupt die Fähigkeit für Beziehungen lassen sich durch deuten der Herzlinie erkennen. Die Herzlinie beginnt unter dem kleinen Finger und verläuft oftmals in waagerechter Form bis zu Zeigefinger.

Die Schicksalslinie, auch Saturnalis genannt, gibt Hinweise zu unserem Schicksal. Sie weist auf, ob ein Leben eher geradlinig verläuft oder von Umbrüchen geprägt ist. Sie beginnt meistens mittig im unteren Handbereich und verläuft bis unter den Mittelfinger.

Magische Anziehungskraft des Handlesen

Wir Menschen weisen alle unterschiedliche Formen der Handlinien auf. Dadurch ist das Handlesen für Erkenntnisse über sich selbst und unsere Charakterzüge, aber auch zur Zukunftsdeutung, optimal geeignet. Der damalige Zigeunerkult des Handlesens übt auch heute noch eine ganz besondere Faszination auf viele Menschen auf und dass, obwohl das aus der Hand lesen oft in die Kritik geraten ist. Früher im 17./ 18. Jahrhundert fand man Handleser oft auf Jahrmärkten oder viele übten die Handlesekunst auch im Verborgenen aus. Dabei hat das aus der Hand lesen im Laufe der Zeit nie an seiner Magie verloren und besitzt eine starke Anziehungskraft auf uns Menschen.